Monday, July 21, 2014

Hochzeitsfeier

Vor der Hochzeit hatte ich nur vor zwei Dingen Angst:
1. dass mein Kleid beim Hinknien in der Kirche runter rutscht
2. dass auf der Feier keine Stimmung aufkommt

Nachdem in der Kirche alles gut geklappt hat, war also die erste Hürde genommen und die zweite Angst ist zum Glück auch ganz und gar nicht eingetreten.
Als wir bei der Feier ankamen, waren schon alle Gäste da, da wir noch Fotos gemacht haben. 

Nachdem dann Tim, meine Papa und Time Papa schöne Reden gehalten haben, gab es Essen in Form von Buffet. Ich konnte zwar aufgrund meiner Aufregung und des engen Kleids nicht sehr viel Essen, aber alles was ich gegessen habe, war sehr lecker. 

Als alle gesättigt waren, wurden viele lustige Spiele gemacht:
 Bei Max' "Schlag das Brautpaar" musste wir bei verschiedenen Spielen gegen andere Paare antreten und haben zum Glück gewonnen :)
 Bei Maries Spiel, mussten wir erraten, was wohl alle stehenden Gäste gemeinsam haben, was manchmal gar nicht so einfach war. Bei diesem Spiel mussten wir gegeneinander spielen und ich war froh, dass ich gewonnen habe, denn als Verlierer musste Tim drei mal hintereinander das Badezimmer putzen.

Bei Nils und Mias "Reise nach Jerusalem" konnten wir uns mal ausruhen und zusehen, wie 13 unserer Gäste um die Plätze kämpfen, nachdem sie verschiedene Dinge besorgen mussten. Besonders schön bei diesem Spiel ist, das jeder der Teilnehmer nun in einem Monat des nächsten Jahres etwas mit uns unternehmen muss, so dass wir noch lange an die Hochzeit erinnert werden. 

Auch an unserem 1. Hochzeitstag haben wir noch etwas, das uns an die Feier erinnert, denn alle Gäste hatten kurze Briefe geschrieben und in eine schöne Box getan, die wir zunageln mussten, damit wir sie nicht vor dem 9.5.2015 öffnen. 

Nach dem Hochzeitstanz (da schreibe ich noch einmal etwas zu, weil ich auch ein Video dazu hoch laden wollte), sind direkt sehr viele Gäste zum Tanzen dazu gekommen und die Tanzfläche war auch bis halb 5 morgens nie leer und es war die ganze Zeit gute Stimmung, was mich sehr gefreut hat.