Thursday, August 08, 2013

Schwedenurlaub

Wie schon in den letzten beiden Jahren war ich auch dieses Jahr wieder mit Freundinnen im Urlaub, diesmal waren wir sogar zu fünft und es ging nach Schweden.

Dieser Urlaub war im Gegensatz zu den durchgeplanten Städtetrips Rom und Dublin sehr entspannend. Das tat zwar gut, aber ich habe auch gemerkt, dass ich im Urlaub schon ein bisschen Programm brauche, damit mir nicht langweilig wird.

In der Nähe von Stockholm hatten wir uns ein Ferienhaus gemietet und das war wirklich sehr schön und gemütlich. Das Haus (was wohl mal eine Scheune war) lag in Malmköping und die Besitzer hatten Hühner. Deshalb wurde es direkt am ersten Abend spannend: Als wir abends draußen saßen wurden die kleinen Hühner auf einmal ganz laut, denn ein Fuchs lief um ihr Gehege herum. Ein paar Hühner wurden dann so panisch und sind immer hin und her geflogen, so dass sie oben rausfliegen konnten. Der Fuchs hat aber zum Glück keins bekommen (so weit wir es beobachten konnten) und am nächsten Morgen liefen die kleinen Hühner wieder außen um den Stall herum und der Besitzer konnte die meisten wieder einfangen.

Da es in unserem kleinen Ort nicht so viel zu sehen gab, haben wir unseren Mietwagen genutzt und sind in die kleineren Städte drumherum gefahren und haben uns diese und ein paar Schlösser, zum Beispiel das Schloss Gripsholm in Marienfred angesehen.

Nach Stockholm sind wir allerdings mit dem Zug gefahren, da wir gelesen haben, dass man dort nur sehr schlecht und wenn dann sehr teuer Parkplätze findet.

Einen Tag haben wir auch nur bei uns am See verbracht, aber da das Wasser so braun war, dass man den Boden nicht sehen konnte und dieser sich auch sehr komisch anfühlte, waren wir nicht viel Schwimmen :)

Auf dem Rückweg zum Flughafen, als keiner mehr dran geglaubt oder gedacht hat, haben wir sogar noch einen Elch gesehen. Das war ein sehr schöner Abschluss :)





2 comments:

  1. Anonymous10:35 AM

    Am besten gefällt mir das Bild mit den fünf Hühnern ;-)
    Veronika

    ReplyDelete
  2. Hört sich nach Spaß an. Auf Schloss Gripsholm war ich auch schon während des Schüleraustausches.

    ReplyDelete