Tuesday, February 28, 2012

Wie aus einem Pullover...

...ein Rock wurde! Nach unserem Auslandssemester hat mir die liebe Daniela ihren Pullover geschenkt, weil ich ihn so schön fand. Mittlerweile passte er mir leider nicht mehr, aber da ich ihn so schön fand, wollte ich da gerne etwas raus nähen. Da habe ich bei we upcycle eine Anleitung zum Nähen eines Rocks gesehen! Also habe ich meine talentierte Oma aus dem Pullover einen Rock genäht. Als Bündchen haben wir dafür einen Streifen von einem alten Top, das mir zu kurz war, oben angenäht. Ich hoffe, dass es nun bald ein bisschen wärmer wird, damit ich den Rock auch draußen anziehen kann.

Monday, February 27, 2012

Sonntagsfreuden



Ein Besuch bei Papi in der Kur und ein nettes Post-it an einem öffentlichen Spiegel! Mehr post-its kann man sich bei Operation beautiful ansehen!

Die anderen Freuden sieht man wie immer hier

Monday, February 20, 2012

Alaaaf

Gestern waren wir in Köln und haben uns den Karnevalsumzug angesehen! Das war wirklich toll, obwohl es ziemlich kalt war! Meine Verkleidung konnte man draußen auch leider nicht so gut erkennen, da ich eine Jacke anhatte, deswegen hier ein paar Fotos von drinnen.


Tuesday, February 14, 2012

zwölf2012: Februar


Heute hat es mal wieder ein bisschen länger geschneit, deswegen gibt es heute mein zwölf2012 Februar Bild mit Schnee.

Zusatz: Bitte keine Werbung

Noch ein Tipp, um unerwünschte Werbung zu vermeiden. Es gibt eine so genannte "Robinson-Liste". In die kann man sich eintragen und verhindert so, dass man unerwünschte Werbung erhält, die an einen adressiert ist:
"In diese Liste kann sich jeder eintragen lassen, der keine adressierten Werbebriefe von Unternehmen möchte, bei denen er kein Kunde ist oder nicht ausdrücklich der Zusendung zugestimmt hat. Wenn Sie bei einem Unternehmen bereits Kunde sind, zum Beispiel bei einem Versandhaus, erhalten Sie auch weiterhin alle wichtigen Informationen des Unternehmens."

Also tragt euch noch heute ein auf die Liste auf Ichhabdiewahl.de.

Friday, February 03, 2012

Bitte keine Werbung

Heute die Lösung zur Schätzfrage mit einem Text aus dem Klimasparbuch (der schlaue det war somit am nächsten dran):

"Tag für Tag verstopft Werbung die Briefkästen - im Durchschnitt kommen 33 Kilo Werbewurfsendungen zusammen. Der Großteil landet ungelesen im Papierkorb. Jährlich werden in Deutschland 2,7 Millionen Bäume dafür gefällt. und fast eine halbe Million Tonne CO2 produziert.
Unser Tipp für den Briefkasten: Ein 'Bitte keine Werbung'-Aufkleber stoppt die unerwünschte Post.

Beispiel: ein Jahr lang Werbung verbannen spart 50KG CO2 ein"

Also es lohnt sich einen "Bitte keine Werbung-Aufkleber" anzubringen und auch weiter noch die Initiative zu ergreifen. Wer kennt das nicht, einmal irgendwo etwas bestellt und schon kommen regelmäßig Kataloge ins Haus, manchmal sogar von Firmen, bei denen man noch nichts bestellt hat. Diese adressierten Kataloge kommen auch trotz des keine Werbung Aufklebers, deswegen bitte 1 Minute Zeit nehmen und eine Email schicken, dass man die Kataloge nicht (mehr) erhalten möchte. Die Angebote kann man sich meist sowieso besser im Internet angucken. Und wenn trotz des Aufklebers noch Werbung ins Haus kommt, nicht schüchtern sein und sich auch dort melden, dass das nicht mehr vorkommen soll, denn laut Gesetz ist das in Deutschland sogar strafbar!

Weitere Tipps zum Papier sparen:
-Blätter immer beidseitig bedrucken und wenn man es noch lesen kann, zwei Seiten auf ein Blatt
- nur einseitig bedruckte Blätter kann man später noch mal für private Sachen auf der Rückseite bedrucken, bevor sie in den Müll wandern
- statt Geschenkpapier mal alte Kalenderblätter oder schöne Seiten aus Katalogen benutzen

Habt ihr noch weitere Tipps, um Papier zu sparen? Ich würde mich über Kommentare freuen!

Wie viel Bäume können wir schon bis zum Ende des Jahres retten?